• /cms_uploads/slides/970f8b6b4a75c183583483c1909f36c8.jpg
  • /cms_uploads/slides/0ddad0d61aacc1175a2350cad899204b.jpg
  • /cms_uploads/slides/1e26a5ec1ff5c7dce26776e649d3a32d.jpg

Aktuelles

logo_gutcert zertifziert

17. Juni 2016

Neue BAFA Richt­li­nie zum Ein­satz effi­zi­en­ter Technologien

Holen Sie sich finan­zi­elle Unter­stüt­zung bei der Umset­zung Ihrer Umwelt-Maßnahmen

EcoSte­p­ler sowie Unter­neh­men, die nach ande­ren Stan­dards zer­ti­fi­ziert sind, ken­nen fol­gende Situa­tion nur zu gut. Der Manage­ment­be­auf­tragte geht im Rah­men des sich jähr­lich wie­der­ho­len­den inter­nen Audits durch das Unter­neh­men, über­prüft die Aktua­li­tät des Manage­ment­sys­tems und schaut, ob Ziel­ver­ein­ba­rung ein­ge­hal­ten wer­den konn­ten. Ver­bes­se­rungs­vor­schläge wer­den gemein­sam for­mu­liert und Umset­zungs­maß­nah­men definiert.

Da EcoStep auch die umwelt­re­le­van­ten Aspekte im Unter­neh­men berück­sich­tigt – zu denen u.a. der Ener­gie­ver­brauch zählt – wird nicht sel­ten dabei fest­ge­stellt, dass tech­ni­sche Anla­gen ver­al­tet sind oder weit von dem heute mög­li­chen Effi­zi­enz­stan­dard ent­fernt sind. Schnell wird kal­ku­liert, ob es sich lohnt die beste­hen­den Anla­gen zu moder­ni­sie­ren oder gar neue Anla­gen zu kau­fen, um den Ener­gie­ver­brauch zu redu­zie­ren und die lau­fen­den Kos­ten zu sen­ken. Mit staat­li­cher Unter­stüt­zung kann die Amor­ti­sa­ti­ons­zeit deut­lich ver­kürzt werden.

Das Bun­des­amt für Aus­fuhr­kon­trolle und Wirt­schaft (kurz: BAFA) hat die För­der­richt­li­nie zum Ein­satz hoch­ef­fi­zi­en­ter Quer­schnitt­s­tech­no­lo­gien neu auf­ge­legt und am 10.05.2016 im Bun­des­an­zei­ger ver­öf­fent­licht. Ab sofort kön­nen kleine und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men, die pla­nen eine Ersatz­in­ves­ti­tion oder Neu­an­schaf­fung zu täti­gen, bis zu 30 % der Netto-Investitionskosten erstat­tet bekom­men (maxi­mal 30.000 Euro).

Vor­aus­set­zung für die För­de­rung von Ersatz­in­ves­ti­tio­nen ist, dass eine Ener­gie­ein­spa­rung von min­des­tens 25 % gegen­über dem IST-Zustand des jewei­li­gen tech­ni­schen Sys­tems erzielt und nach­ge­wie­sen wird. Die Ein­spa­rung ist durch einen bei der BAFA gelis­te­ten Ener­gie­be­ra­ter im Rah­men einer detail­lier­ten Ener­gie­be­ra­tung fest­zu­stel­len. Vor­aus­set­zung für die För­de­rung von Neu­an­schaf­fun­gen ist, dass diese hoch­ef­fi­zi­ent sind. Ab wann eine Anlage als „hoch­ef­fi­zi­ent“ ein­ge­stuft wird, ist im BAFA Merk­blatt Ein­zel­maß­nah­men, Seite 6 ff. nachzulesen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Richt­li­nie zum Ein­satz effi­zi­en­ter Tech­no­lo­gien sind auf der BAFA-Seite direkt zu fin­den unter http://www.bafa.de/bafa/de/energie/querschnittstechnologien/ oder rufen Sie uns an!

« zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung OK