• /cms_uploads/slides/970f8b6b4a75c183583483c1909f36c8.jpg
  • /cms_uploads/slides/0ddad0d61aacc1175a2350cad899204b.jpg
  • /cms_uploads/slides/1e26a5ec1ff5c7dce26776e649d3a32d.jpg

Aktuelles

logo_gutcert zertifziert

16. Juni 2015

EcoStep Ener­gie jetzt förderfähig

Seit Erlass der För­der­richt­li­nie „Ener­gie­ma­nage­ment­sys­teme“ wird die Bera­tung und Zer­ti­fi­zie­rung des alter­na­ti­ven Manage­ment­sys­tems EcoStep Ener­gie bezuschusst!

Am 01. Mai 2015 ist die Richt­li­nie für die För­de­rung von Ener­gie­ma­nage­ment­sys­te­men in Kraft getre­ten. Die Richt­li­nie sieht vor, dass u.a. für die Erst­zer­ti­fi­zie­rung eines voll­stän­dig ein­ge­rich­te­ten Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tems nach DIN EN ISO 50.001 und die Erst­zer­ti­fi­zie­rung eines alter­na­ti­ven Sys­tems gemäß Anlage 2 der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) sowie die Bera­tungs­leis­tung zum Auf­bau eines sol­chen Sys­tems fortan finan­zi­elle Unter­stüt­zung bean­tragt wer­den kann.*

Da EcoStep Ener­gie den Anfor­de­run­gen der Anlage 2 SpaEfV ent­spricht, kön­nen dem­nach auch für die Zer­ti­fi­zie­rung nach EcoStep Ener­gie sowie für die dazu­ge­hö­rige Bera­tung Gel­der bean­tragt wer­den. Der große Vor­teil bei der Ein­füh­rung von EcoStep Ener­gie im Gegen­satz zur Anlage 2 SpaEfV ist, dass der PDCA – Plan-Do-Check-Act (deutsch: pla­nen, tun, über­prü­fen, umset­zen) – Kreis­lauf Beach­tung fin­det. Dadurch wird für eine kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung der betrieb­li­chen Per­for­mance gesorgt. Bei der Anlage 2 SpaEfV wer­den die Ener­gie­da­ten punk­tu­ell ermit­telt, jedoch kein lang­fris­ti­ger Ver­bes­se­rungs­pro­zess in Gang gesetzt.

Wie hoch ist die Förderung?

Bei der Erst­zer­ti­fi­zie­rung eines alter­na­ti­ven Sys­tems wie EcoStep Ener­gie beträgt die För­de­rung 80% der Aus­ga­ben, jedoch maxi­mal € 1.500,-. Die Kos­ten für die Zer­ti­fi­zie­rung nach EcoStep Ener­gie fin­den Sie hier.

Für die Bera­tung wird ein Zuschuss in Höhe von 60%, maxi­mal ein Betrag von € 3.000,- gewährt. Bei Bera­tungs­kos­ten für EcoStep Ener­gie in Höhe von € 3.000,- kön­nen Sie ent­spre­chend € 1.800,- För­de­rung erzielen.

Wich­tig ist, dass der För­der­an­trag vor Beginn der Bera­tung bzw. vor dem Zer­ti­fi­zie­rungs­ter­min ver­sen­det, geprüft und aner­kannt ist (d.h. der Zuwen­dungs­be­scheid wurde erhal­ten). Nach­träg­lich wird kein Antrag geneh­migt.
Die Aus­zah­lung des Zuschus­ses erfolgt, nach­dem der Nach­weis über die Ver­wen­dung der bewil­lig­ten Mit­tel (Ver­wen­dungs­nach­weis) ein­ge­reicht und geprüft wurde.

Im Merk­blatt Antrags­stel­lung ist genau beschrie­ben, an wel­che Vor­ga­ben man sich zu hal­ten hat.

Die Bewil­li­gungs­be­hörde – d.h. also die Behörde, wel­che die För­der­an­träge der Unter­neh­men prüft und die För­der­gel­der ver­gibt – ist das Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trolle (kurz BAFA).

Bei Fra­gen wen­den Sie sich gerne an uns! Kon­takt

* Aus­ge­nom­men von die­ser Rege­lung sind Unter­neh­men, denen im Jahr der Antrags­stel­lung eine Ent­las­tung von der Ener­gie– und Strom­steuer nach §10 des Strom­steu­er­ge­set­zes und §55 des Ener­gie­steu­er­ge­set­zes (Spit­zen­aus­gleich) gewährt wird. Es sei denn, das Unter­neh­men ist ein KMU und ihm wurde der Spit­zen­aus­gleich im Zusam­men­hang mit der Anlage 2 SpaEfV gewährt. In die­sem Fall darf das Unter­neh­men für die Ein­füh­rung der ISO 50.001 auf För­der­mit­tel zurückgreifen.

Aus­ge­nom­men von die­ser Reg­lung sind außer­dem Unter­neh­men, die im lau­fen­den oder im ver­gan­ge­nen Kalen­der­jahr einen Antrag nach §63 ff EEG 2014 (Beson­dere Aus­gleichs­re­ge­lung) gestellt haben. Es sein denn, das Unter­neh­men hat einen Ener­gie­ver­brauch von unter 5 GW und ihm wurde der Antrag im Zusam­men­hang mit der Anlage 2 SpaEfV gewährt. In die­sem Fall darf das Unter­neh­men für die Ein­füh­rung der ISO 50.001 auf För­der­mit­tel zurückgreifen.

« zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung OK